UNBEGRENZTES STREAMING
MIT ZDF SELECT
Home >

Suchergebnisse für DER SPION VON NEBENAN

TV
IRIS - Der Spion aus der Kälte
7.92009
Drei Jahre sind seit dem fatalen Mordanschlag der Terroristengruppe IRIS auf Kim Hyeon-Jun (Lee Byung-Hun), einen der besten NIS-Agenten, vergangen. Der südkoreanische Geheimdienst wurde damit hart getroffen und in seinen Grundfesten erschüttert. Inzwischen ist er jedoch zu neuem Einfluss erstarkt und NSS-Teamleiter Joon-Han (Sung Dong-Il) stellt Detective Yoo-Gun (Jang Hyuk) als neuen Agenten ein. Mit weiterer Hilfe von der jungen Agentin Soo-Yeon (Lee Da-Hae) und Vizedirektorin Choi Min (Oh Yeon-Su) versucht das Team nun alles, um gegen die Terrororganisation IRIS vorzugehen, welche nach dem Mord am nordkoreanischen Abgesandten während eines Gipfeltreffens in Ungarn eine neue, tödliche Bedrohung darstellt. Es entbrennt ein gefährlicher Wettlauf zwischen süd- und nordkoreanischen Agenten sowie den IRIS-Terroristen.
TV
Der Rhein von oben
7.62013
Die Dokumentationsreihe folgt in fünf Etappen dem Lauf des Rheins - von seiner Quelle bis zur Mündung. Mit der Cineflex Kamera setzen die Filmemacher den Rhein in Szene und entdecken an seinen Ufern Menschen, die am und vom Fluss leben. Im Zusammenspiel von atemberaubenden Luftaufnahmen und eindringlichen Porträts entsteht so ein zeitgemäßes Bild des Stroms. (Text: arte) 1. Der Alpenrhein: Die filmische Reise startet an der wichtigsten Quelle des Vorderrheins, dem Tomasee in Graubünden. Die vielen Quellflüsse werden zu reißenden Bergbächen und schneiden ihren Weg durch tiefe Schluchten, stürzen in Täler und sammeln sich zu dem Fluss, der darauf zum mächtigsten Strom Europas wird. 2. Der grüne Rhein: Vom Bodensee aus geht es über Basel und Straßburg bis nach Mainz. Im Schweizer Städtchen Stein am Rhein ist der Fluss im Sommer ein einziger großer Badeplatz. 3. Der romantische Rhein: Das Rheintal hinter Bingen gilt als Inbegriff der deutschen Seele. Über die Hälfte seines Weges bis zur Nordsee hat der Rhein jetzt hinter sich gebracht - und liefert Stoff für Sagen, Opern und Kriege. Im Mittelrheintal gibt es Burgen im Kilometertakt und Wein, den vor 2.000 Jahren die Römer in den Norden brachten. 4. Der fleißige Rhein: Die vierte Folge führt mitten durch das Herz der rheinischen Industrie. Im Abschnitt zwischen Köln und Duisburg ist der Rhein eine fließende "Autobahn" für die Binnenschiffe. Die Region wurde geprägt von Kohle, Stahl und Chemieparks, die sich verkehrsgünstig direkt am Fluss angesiedelt haben. Neben gigantischen Industrieanlagen liegen die Rheinauen, scheinbar unberührte Naturidylle. 5. Der Niederrhein: Der Niederrhein hat die Menschen gelehrt, im Einklang mit der Natur zu leben. Der Mensch gibt dem Fluss ein Stück von der Ursprünglichkeit zurück, die er ihm einst genommen hat. Nur noch wenige Industrieriesen sind hier am Ufer zu finden, das in Richtung Niederlande immer grüner wird.
TV
Der Pate von Bombay
8.72018
Im Mittelpunkt der Geschichte befinden sich die gesellschaftlichen Strukturen der gigantischen Metropole und wie diese gleichermaßen von der politischen Situation des Landes als auch der organisierten Kriminalität geformt werden. Die gesamte Wirtschaft der Millionenstadt fußt auf unverzeihlichen Lügen - beinahe jeder Würdenträger hat eine Leiche im Keller, und Korruption steht auf der Tagesordnung. Egal, wie intensiv man die einzelnen Bestechungen und Unstimmigkeiten in Mumbai verfolgt: Am Ende landet man stets beim meistgesuchten Gangster in ganz Indien.
TV
Der Graf von Monte Christo
7.41956
Seit 20 Jahren sitzt Edmond Dantès unschuldig im Verlies. Als ihm eines Tages ein Mitgefangener anvertraut, dass er das Opfer einer Verschwörung wurde, sinnt Dantès auf Rache. Er bricht aus und findet auf einer kleinen Insel einen gigantischen Schatz. Der geflohene Sträfling Edmond Dantès lässt sich als reicher Mann. als Graf von Monte Christo, in Paris nieder. Während die hohe Gesellschaft in seiner prächtigen Villa Feste feiert, sinnt Dantès weiter auf Rache. Sein treuer Diener Bertuccio steht ihm dabei zur Seite. Langsam lernt er alle Männer kennen, die sein Leben einst zerstörten. Er gewinnt ihr Vertrauen und kommt so seiner Rache immer näher. Dantès stößt auf das Gerücht, dass einer der Männer, Morcerf, nicht nur ihn, sondern auch den Sultan von Janina betrogen hat. Edmond Dantes nähert sich endlich seiner langersehnten Rache. Die Schlinge, die er sorgfältig um den Verräter Morcerf gelegt hat, zieht sich langsam zu...
TV
Dame, König, As, Spion
8.51979
Im Herbst 1973 bekommt der Geheimagent Jim Prideaux von Control, dem Leiter des britischen Geheimdienstes, in dessen Privatwohnung einen inoffiziellen Sonderauftrag: Er soll nach Budapest fahren und dort am 21. Oktober einen ungarischen General treffen. Dieser will überlaufen und ihm den Namen des sowjetischen Maulwurfs nennen, welcher in der Führungsriege des Circus (wie der Geheimdienst intern genannt wird) sitzt. Doch das Treffen entpuppt sich als Falle und Prideaux wird beim Versuch zu flüchten von einem ungarischen Agenten niedergeschossen. Control, der nur unter diesem Decknamen bekannt ist, wird wegen dieses Misserfolgs in den Ruhestand geschickt und stirbt bald darauf nach langer Krankheit; zusammen mit ihm wird George Smiley entlassen, der als Vertrauter Controls gilt. Percy Alleline wird neuer Chef des Geheimdienstes, nachdem er mit seinen Getreuen Bill Haydon, Roy Bland und Toby Esterhase bereits zuvor an Control vorbei Kontakt zu einer hochrangigen Quelle aus Moskau aufgenommen und dafür vom für den Geheimdienst zuständigen Staatssekretär Oliver Lacon Zahlungen außerhalb des offiziellen Budgets erhalten hatte. Mit dieser Operation Witchcraft genannten Verbindung sichern diese vier ihre Macht und Status, denn durch sie wird der Geheimdienst mit exklusiven Informationen über das sowjetische Militär versorgt, wie etwa den Flottenbewegungen der sowjetischen Marine im Schwarzen Meer. Allerdings erschien Control und Smiley das erhaltene Material schon damals bei der ersten Präsentation als suspekt, und auch der Regierungsbeauftragte des Geheimdienstes Lacon lässt die Operation nur ungern bezahlen. Doch die Informationen erweisen sich im Lauf der Zeit als so hochwertig, dass Alleline vom Minister die Erlaubnis bekommt, sie an die Amerikaner weiterzuleiten, um im Gegenzug Zugang zu deren Erkenntnissen zu erhalten. Aber dann bekommt Lacon einen Anruf des jungen Agenten Ricki Tarr, der von einem Maulwurf in der Führungsebene des Geheimdienstes überzeugt ist. Lacon beauftragt Smiley, herauszufinden, ob diese Anschuldigungen erhärtet werden können, da Control kurz vor seinem Tod Lacon gegenüber denselben Verdacht äußerte – was dieser damals aber als Ausdruck von dessen Paranoia auffasste.